Vobiko – Bilder importieren.

Bildimport mit vielen Optionen

Ordnung im Bildarchiv

Vobiko erlaubt das Kopieren von Bilddateien zwischen zwei Quellen, z.B. der Digicam und dem PC (oder lokalen Netzwerkadressen zum Backup aufs NAS etc.).

Während des Kopierens werden die Bilder untersucht und aus den Bildern wird das Aufnahmedatum herausgelesen. Anschließend wird das Bild nach bestimmten Regeln umbenannt, auf Wunsch gleich gedreht (JPG) und in Ordnern auf dem Ziel abgelegt. Ein Expert-Mode erlaubt das fast völlig freie Definieren der Umbennungsregeln.


Vobiko – Highlights

Automatische Ordnerstrukturen on-the-fly!

Automatische Ordnererstellung

Nachdem Vobiko die Exif-Daten ausgelesen hat, schaut es nach, nach welchen Regeln das Bild umbenannt werden soll. Der Anwender kann feste Regeln vorgeben, Vobiko kann aber auch nachfragen. Ordner kann Vobiko automatisch erstellen, in welche die Fotos dann einsortiert werden.

Experten-Modus

Der Expertenmodus erlaubt die freie Anpassung von Vobiko an die individuellen Anforderungen.

Desweiteren unterstützt Vobiko den Aufruf von der Kommandozeile. Somit kann Vobiko automatisiert arbeiten. Anwendungen sind Wildkameras, Überwachungskameras etc.

Die Einrichtung des Expertenmodus ist einfach. Umfangreiche Dokumentation erleichtert den Einstieg.

Automatische Dateiumbenennung

Die Bilddatei wird jetzt unter dem neu erstellten Namen kopiert. Videos werden aussortiert (Videos werden nach Datum sortiert in einem separaten Ordner kopiert) und RAW und JPEG bei Bedarf getrennt. Vobiko übernimmt als Option auch das automatische Drehen (Ausrichten) von JPG-Bildern. Dazu wird das eingebettete Orientation-Flag in den Exif-Daten ausgewertet.

RAW Unterstützung

Bei der Ermittlung der Exif-Daten verlässt sich Vobiko seit Version 4.0 auf das Windows Imaging Component, einer Erweiterung innerhalb Windows für propriätere Bildformate. Dadurch kann Vobiko mit allen Bildformaten umgehen, die Exif unterstützen und für die der Hersteller der Digitalkamera einen Codec (in diesem Fall ein Supportprogramm für RAW Formate) anbietet. Windows selbst lernt mit so einem Codec das Anzeigen von Miniaturbildern und Vobiko lernt, mit den RAW Dateien umzugehen. Der Codec kann auf den jeweiligen Herstellerseiten heruntergeladen werden.

Vobiko bei der Arbeit …

Screenshots

Das Datum und die Zeit werden aus dem Bild ausgelesen (Exif-Aufnahmedatum). Vobiko kümmert sich nicht um das Dateierstellungsdatum oder das Dateiänderdatum!
Damit kann man auch alte Bildarchive oder Bildersammlungen sauber sortieren. Kann Vobiko das Exif-Datum nicht ermitteln, fragt das Programm nach.

sommerfeld-net.de

Private Website über Natur, Fotografie und Retinopathia centralis serosa.